proccessing... ...please wait
Vergesslich?  

Keine Panik auf der Titanic. Wir schicken Dir ein neues Passwort zu.


E-Mail:


Passwort anfordern
Passwort auf dem Weg  

Guck mal in Dein E-Mail Postfach.



Schließen

Login  
E-Mail
Passwort


Login


Passwort vergessen?


Registrierung  

Der Zugang ist kostenfrei und bringt Dir viele Zusatzfunktionen. Sei jetzt dabei!


Jetzt registrieren


Registrierung 


*Pflichtfelder

Registrieren

Es ist ein Fehler aufgetreten!  

Es ist bereits ein Nutzer mit der angegebenen E-Mail-Adresse vorhanden. Bitte geben Sie einen anderen E-Mail-Account an, um sich bei portatio zu registrieren.



Passwort vergessen?
Schließen
Fix und fertig! 

Jetzt bist Du dabei und kannst Dich einloggen.



Schließen
Uuups 

Irgendwas ist da nicht richtig. Hast noch einen Versuch.



zum Login
Nö Nö!  
Die übergebenen Parameter sind nicht mehr gültig!

Passwort anfordern
Fast geschafft.  
Wir senden Dir eine E-Mail. Guck mal, ob sie schon da ist.
Erst anmelden  

Erst anmelden, dann abstimmen.


Jetzt registrieren
Newsletter - Login
Hey Unbekannte/r… 
Ich bin der virtuelle Türsteher. Bist Du schon drin?
Dann log Dich ein oder registriere Dich hier kostenfrei.
E-Mail
Passwort
Ich bleib anonym, Basta!
Na gut, dann eben nicht.
Kannst trotzdem den Kommentar posten, wenn Du das hier ausfüllst:
Nickname
E-Mail (wird nicht angezeigt)
Sicherheitsabfrage : (Bild nicht lesbar ?)
Einfach Brille auf und die obigen Zeichen eingeben.

  

Passwort auf dem Weg
Bimmel-Bingo! Dein Kommentar ist online. 

Komm, überleg es Dir doch nochmal mit dem Registrieren. Kost´ kein Cent.


Registrieren Schließen

26.11.2014 - Autor: Jochen Dieckmann  - Wie würdest Du entscheiden?



Schuhe oder Barfuß?


Barfuß LKW Fahren
Seit vielen Jahren tobt die Diskussion um die Frage, ob festes Schuhwerk beim Fahren getragen werden sollte oder nicht.


Wie würdest Du entscheiden?

Position 1:
Fahrlehrer, Polizisten und viele andere Experten weisen darauf hin, dass man mit festem Schuhwerk sehr viel kräftiger und entschlossener eine Notbremsung durchführen kann als ohne. Bei einer plötzlich erforderlichen Gefahrbremsung kommt es auf jeden Meter und jeden Sekundenbruchteil an. Alles was hilft, den Bremsweg zu verkürzen, sollte getan werden. Nicht umsonst bekommt man das bereits in der Fahrschule vermittelt. Jeder würde durch die Prüfung fallen, der nur auf Socken oder in Flip-Flops antreten würde.

Position 2:
Mittlerweile spielt Muskelkraft in modernen LKW absolut keine Rolle mehr. Alles ist servo- und druckluftverstärkt. Durch Herunterdrücken des Bremspedals werden nicht mehr mittels direkter Kraftübertragung irgendwelche Bremsbacken an Bremstrommeln gepresst, sondern es wird ein Ventil geöffnet, das der Druckluft freie Bahn gibt, die Bremsen zu betätigen. Dafür braucht es keinen physischen Kraftaufwand mehr und daher auch kein festes Schuhwerk. Auch fahren viele Fahrer "unten ohne" seit Jahrzehnten unfallfrei. Ein anderer Blickwinkel: Man möchte in seinem Wohnzimmer nicht mit Straßenschuhen sitzen. Warum sollte das für die Wohnzimmer von Volvo, Scania, MAN & Co. nicht gelten?




Jochen Dieckmann 

Der gelernte Journalist hat viele Jahre als internationaler Fernfahrer gearbeitet und über seine Erfahrungen das Buch „Geschlafen wird am Monatsende“ geschrieben. Heute setzt sich Jochen als Teil der Transportbotschafter für ein besseres Image des Straßengüterverkehrs ein und bloggt für portatio.


Kommentare (5)

F_R_1206 - 27.11.2014 18:50 Uhr
2
0

Wer sein Fahrzeug pflegt hat auch keine Steine im Innenraum.Nur weil ich oft auf Baustellen unterwegs bin heisst das ja nicht,dass mein Auto innen auch wie eine aussehen muss.Und bevor ich aussteige ziehe ich mir ja was an.Das mache ich nicht,wenn ich in der City unterwegs bin und ständig rein-raus muss.Da ist das dann zu viel Stress.Aber auf Strecke geht das.
Auf diesen Nutzer-Kommentar antworten  
Helmchen - 30.11.2014 15:13 Uhr
2
1

Ich tendiere zu einer Mischung aus 1 und 2. Feste Schuhe sollten schon sein, barfuß schätze ich die mögliche Kraftwirkung auch schlechter ein als mit Schuh und Schlapperlatschen sind sowieso gefährlich, da man leicht abrutschen kann. Aber es gibt doch gute Alternativen: Luftige Lederschuhe ( wie eine vorne und seitlich geschlossene Sandale), deren Hackenriemen man nach vorne klappen kann. Man kommt schnell rein und raus und kann sie im Auto lassen. Hat bei mir gut funktioniert, ist angenehm zu tragen und die Kontrolleure sind damit einverstanden.
Auf diesen Nutzer-Kommentar antworten  
scandi - 03.12.2014 19:17 Uhr
1
0

Ich fahre nunmehr seit über 30 Jahren und bis zum heutigen Tage Unfallfrei. 20 Jahre davon im Fernverkehr und zwar ohne Schuhe. Ich renne doch Zuhause auch nicht erst durch den Garten und marschiere dann durch die Hütte. Meiner Meinung nach stellen Schuhe sogar ein Risiko dar, denn festgetretener Schneematsch oder Feuchtigkeit befürworten ein Abrutschen doch erst. Zudem möchte ich nicht erst vor dem schlafen gehen das ganze Führerhaus auswaschen weil es riecht wie auf einer Bahnhofstoilette. Beim heutigen technischen Stand der Lkw Bremsen reicht fast der dicke Zeh für eine Vollbremsung. Wer zieht sich denn beim Licht einschalten Handschuhe an?
Auf diesen Nutzer-Kommentar antworten  
Suche starten
Blogarchiv

Transportbarometer

Your browser does not support the canvas element.
Fracht in %
Laderaum in %
×

Hallo Fremder!

Registrier Dich kostenfrei und nutze alle Funktionen von portatio.