proccessing... ...please wait
Vergesslich?  

Keine Panik auf der Titanic. Wir schicken Dir ein neues Passwort zu.


E-Mail:


Passwort anfordern
Passwort auf dem Weg  

Guck mal in Dein E-Mail Postfach.



Schließen

Login  
E-Mail
Passwort


Login


Passwort vergessen?


Registrierung  

Der Zugang ist kostenfrei und bringt Dir viele Zusatzfunktionen. Sei jetzt dabei!


Jetzt registrieren


Registrierung 


*Pflichtfelder

Registrieren

Es ist ein Fehler aufgetreten!  

Es ist bereits ein Nutzer mit der angegebenen E-Mail-Adresse vorhanden. Bitte geben Sie einen anderen E-Mail-Account an, um sich bei portatio zu registrieren.



Passwort vergessen?
Schließen
Fix und fertig! 

Jetzt bist Du dabei und kannst Dich einloggen.



Schließen
Uuups 

Irgendwas ist da nicht richtig. Hast noch einen Versuch.



zum Login
Nö Nö!  
Die übergebenen Parameter sind nicht mehr gültig!

Passwort anfordern
Fast geschafft.  
Wir senden Dir eine E-Mail. Guck mal, ob sie schon da ist.
Erst anmelden  

Erst anmelden, dann abstimmen.


Jetzt registrieren
Newsletter - Login
Hey Unbekannte/r… 
Ich bin der virtuelle Türsteher. Bist Du schon drin?
Dann log Dich ein oder registriere Dich hier kostenfrei.
E-Mail
Passwort
Ich bleib anonym, Basta!
Na gut, dann eben nicht.
Kannst trotzdem den Kommentar posten, wenn Du das hier ausfüllst:
Nickname
E-Mail (wird nicht angezeigt)
Sicherheitsabfrage : (Bild nicht lesbar ?)
Einfach Brille auf und die obigen Zeichen eingeben.

  

Passwort auf dem Weg
Bimmel-Bingo! Dein Kommentar ist online. 

Komm, überleg es Dir doch nochmal mit dem Registrieren. Kost´ kein Cent.


Registrieren Schließen

09.04.2015 - Autor: Daniel Mahnken  - Transportbarometer



Mehr Fracht im 1. Quartal 2015


Transportbarometer Q1_2015
Der europäische Transportmarkt hat sich nach dem unerwartet schwachen Schlussquartal 2014 im ersten Vierteljahr des laufenden Jahres rehabilitiert. Im Januar und Februar gab es so viel Fracht wie bereits seit drei Jahren nicht mehr. Das TimoCom Transportbarometer zeigt dadurch am Quartalsende ein Fracht- zu Laderaumverhältnis von 39:61 für den europäischen Transportmarkt und lässt für die Zukunft hoffen.

Man muss schon einige Jahre zurückblicken, um einen vergleichbar frachtstarken Jahresauftakt zu entdecken. Nur 2011 lag der Januar sowohl beim Verhältnis von Fracht zu Laderaum als auch bei der absoluten Frachtmenge über dem Vergleichsmonat in 2015. „Damals gingen wir mit einem überdurchschnittlichen Frachtanteil von 53,8% ins neue Jahr“, so Marcel Frings, Chief Representative von TimoCom. „Von diesem Wert waren wir im Januar 2015 zwar noch entfernt, aber dennoch legte das Transportbarometer mit einem Frachtanteil von 42% den besten Start seit vier Jahren hin.“

Insgesamt mehr Frachten
Im Februar ging der Frachtanteil dann erwartungsgemäß zurück – allerdings nur auf den ersten Blick. Denn im TimoCom Transportbarometer wurde ein Fracht- zu Laderaumverhältnis von 33:67 angezeigt, doch die absoluten Zahlen aus TC Truck&Cargo®, der größten Transportplattform Europas zeigen, dass in den ersten beiden Monaten des Quartals über 700.000 Frachtangebote mehr eingestellt wurden als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im gleichen Zug sind die Fahrzeugangebote zurückgegangen. „Wir gehen von einer guten Auslastung aufgrund der insgesamt positiven Wirtschaftsentwicklung in Europa aus“, bestätigt Frings.

Dies wurde durch das Fracht- zu Laderaumverhältnis von 42:58 im März untermauert – und Marcel Frings erwartet, dass es noch besser wird: „Im 2. Quartal wird der Transportmarkt brummen. Ganz klar. Die Grill- und Gartensaison beginnt mit gutem Frühlingswetter und über die Osterfeiertage hatten wir in vielen europäischen Ländern kurze 4-Tage-Wochen. Diese traditionell frachtstarken Arbeitswochen setzen sich im Mai fort, sodass wir in mindestens zwei von drei Monaten des 2. Quartals von einem erhöhten Frachtaufkommen ausgehen können.“




Daniel Mahnken 

Als ausgebildeter Journalist hat er schon auf allen Bühnen getanzt. Ob Rundfunk, TV oder Verlagswesen: Daniel war schon da. Seit 2010 arbeitet er als Redakteur bei der TimoCom Soft- und Hardware GmbH


Kommentare (4)

Dennis - 30.07.2015 13:39 Uhr
0
0

Hallo Wenn ich mir die Fracht-Laderaum Verhältnisse so ankucke kommt mir der Gedanke dass sog. frachtenbörsen für die Logistik wirklich ein Gewinn sind. Zwar halte ich Werbebotschaften wie "Jeder vierte LKW in Europa fährt leer." (gefunden hier: http://teleroute.de/de_de/teleroute-frachtenboerse/leerfahrten-reduzieren-um-43-prozent) für ein bißchen Übertrieben und etwa das Verhältnis 42:58 sagt ja auch was ganz anderes aus, aber ein ideales Verhältnis von nahezu 1:1 ist aus wirtschaftlichen UND Umweltgründen mit Sicherheit immer ein Erstrebenswertes Ziel. Unternehmen sollten an einem Strang ziehen wenn es um Transporte geht und Logistikanbieter konsequent Ressourcen je nach Weg und Zeit zu bündeln versuchen, weil die positiven Nebeneffekte wirklich nicht zu verachten sind: - bares gespartes Geld in Form von Sprit, Maut, Personal etc. - weniger Schadstoffausstoss und Straßenbelastung je t Fracht - weniger Verkehr auf den Straßen (und der wird sowieso immer weiter zunehmen) LG Dennis
Auf diesen Nutzer-Kommentar antworten  
Dennis - 30.07.2015 13:39 Uhr
0
0

Hallo Wenn ich mir die Fracht-Laderaum Verhältnisse so ankucke kommt mir der Gedanke dass sog. frachtenbörsen für die Logistik wirklich ein Gewinn sind. Zwar halte ich Werbebotschaften wie "Jeder vierte LKW in Europa fährt leer." (gefunden hier: http://teleroute.de/de_de/teleroute-frachtenboerse/leerfahrten-reduzieren-um-43-prozent) für ein bißchen Übertrieben und etwa das Verhältnis 42:58 sagt ja auch was ganz anderes aus, aber ein ideales Verhältnis von nahezu 1:1 ist aus wirtschaftlichen UND Umweltgründen mit Sicherheit immer ein Erstrebenswertes Ziel. Unternehmen sollten an einem Strang ziehen wenn es um Transporte geht und Logistikanbieter konsequent Ressourcen je nach Weg und Zeit zu bündeln versuchen, weil die positiven Nebeneffekte wirklich nicht zu verachten sind: - bares gespartes Geld in Form von Sprit, Maut, Personal etc. - weniger Schadstoffausstoss und Straßenbelastung je t Fracht - weniger Verkehr auf den Straßen (und der wird sowieso immer weiter zunehmen) LG Dennis
Auf diesen Nutzer-Kommentar antworten  
MarcHaus - 30.07.2015 13:51 Uhr
0
0

Mann jetzt hatte ich mich extra noch mit Klarnamen angemeldet (ihr versteht: Marc Dennis Haus) weil ich dachte die anonyme Kommentarfunktion wäre kaputt. Ist sie ja doch nicht, na bleibt Mir nur noch zu sagen: mir gefallen die Schreibweise bei euren Meldungen "Lass es dir gut gehen, bis bald" - ihr seid verdammt cool Leute!
Auf diesen Nutzer-Kommentar antworten  
Suche starten
Blogarchiv

Transportbarometer

Your browser does not support the canvas element.
Fracht in %
Laderaum in %
×

Hallo Fremder!

Registrier Dich kostenfrei und nutze alle Funktionen von portatio.