proccessing... ...please wait
Vergesslich?  

Keine Panik auf der Titanic. Wir schicken Dir ein neues Passwort zu.


E-Mail:


Passwort anfordern
Passwort auf dem Weg  

Guck mal in Dein E-Mail Postfach.



Schließen

Login  
E-Mail
Passwort


Login


Passwort vergessen?


Registrierung  

Der Zugang ist kostenfrei und bringt Dir viele Zusatzfunktionen. Sei jetzt dabei!


Jetzt registrieren


Registrierung 


*Pflichtfelder

Registrieren

Es ist ein Fehler aufgetreten!  

Es ist bereits ein Nutzer mit der angegebenen E-Mail-Adresse vorhanden. Bitte geben Sie einen anderen E-Mail-Account an, um sich bei portatio zu registrieren.



Passwort vergessen?
Schließen
Fix und fertig! 

Jetzt bist Du dabei und kannst Dich einloggen.



Schließen
Uuups 

Irgendwas ist da nicht richtig. Hast noch einen Versuch.



zum Login
Nö Nö!  
Die übergebenen Parameter sind nicht mehr gültig!

Passwort anfordern
Fast geschafft.  
Wir senden Dir eine E-Mail. Guck mal, ob sie schon da ist.
Erst anmelden  

Erst anmelden, dann abstimmen.


Jetzt registrieren
Newsletter - Login
Hey Unbekannte/r… 
Ich bin der virtuelle Türsteher. Bist Du schon drin?
Dann log Dich ein oder registriere Dich hier kostenfrei.
E-Mail
Passwort
Ich bleib anonym, Basta!
Na gut, dann eben nicht.
Kannst trotzdem den Kommentar posten, wenn Du das hier ausfüllst:
Nickname
E-Mail (wird nicht angezeigt)
Sicherheitsabfrage : (Bild nicht lesbar ?)
Einfach Brille auf und die obigen Zeichen eingeben.

  

Passwort auf dem Weg
Bimmel-Bingo! Dein Kommentar ist online. 

Komm, überleg es Dir doch nochmal mit dem Registrieren. Kost´ kein Cent.


Registrieren Schließen

20.07.2015 - Autor: Ben Mikka Buchner   - Technik



Die Turbo-Retarder Kupplung


Mercedes-Benz Turbo-Retarder-Kupplung

Was Reibung erzeugt, geht kaputt. Dieser alte Spruch ist auf jedes mechanische Verschleißteil eines Fahrzeugs anwendbar. Bremsbeläge und Bremsscheiben verschleißen durch ihre Nutzung, Motor und Getriebe müssen durch konstante Schmierung vor übermäßigem Verschleiß geschützt werden und auch eine Kupplung wird durch Anfahren strapaziert und abgenutzt.


Eine normale Kupplung ist nicht für jede Art des Transports geeignet. Durch simples Schleifen und Schließen der Verbindung wird sie abgenutzt, sobald die Geschwindigkeit von Motor und Getriebe angeglichen ist. Während moderne Automatikgetriebe kaum Verschleiß an der Kupplung erzeugen und Fahrgänge teilweise ohne Kupplung eingelegt werden, entsteht gerade im Rangierbetrieb eine erhebliche Belastung. Diese kann jedoch mit verbesserte Materialien und Konstruktionsweisen teilweise aufgefangen werden. Die „normale“ Kupplung erreicht ihre Grenzen bei großen Gewichten. Lange Rangierarbeiten von Schwerlastverbindungen an Steigungen kann Trockenkupplungen an ihre Belastungsgrenze führen und als Begleiterscheinung erhöhten Verschleiß mit sich ziehen.


Eine von mechanischen Verschleißteilen bereinigte Kupplung stellt die Turbo-Retarder Kupplung dar. Sie nutzt Teile des Retarders um eine Kraftübertragung herzustellen. Normalerweise wird der Retarder zum Bremsen verwendet. Dabei steht ein stehender Impeller einem sich mit Getriebegeschwindigkeit drehenden Propeller in einem Gehäuse entgegen. Wird der Retarder aktiviert, wird Öl zwischen den Impeller und Propeller in das Gehäuse gegeben, sodass der Propeller verlangsamt wird. Diesen Effekt dreht man um. Möchte man das Fahrzeug aus dem Stand heraus bewegen, steht der Propeller, der mit dem Getriebe verbunden ist. Der Impeller, der normalerweise steht, ist mit dem Motor verbunden. Der Impeller beginnt sich zu drehen und eine geregelte Menge Öl, die sich nach der Stellung des Gaspedals richtet, wird in das Gehäuse gegeben, sodass die Kraft vom sich drehenden Impeller an den zum Getriebe verbundenen Propeller übermittelt wird. Dadurch beginnt der Propeller das damit verbundene Getriebe und somit auch die Räder des Fahrzeugs zu drehen. Sobald das Fahrzeug in Bewegung gekommen ist, wird eine mechanische Kupplung geschlossen und die Kraftübertragung erfolgt von nun an direkt mechanisch, um Verluste im Ölsumpf des Getriebes zu vermeiden.


Neben den höheren Kosten der Kupplung, bringt sie auch ein höheres Gewicht mit sich. Gerade bei Lkw im Fernverkehr ist der Kupplungsverschleiß ohnehin schon so gering, dass sich eine Turbo-Retarder Kupplung schlicht nicht lohnt. Bei Schwertransporten, die langsam und präzise rangieren müssen ist eine Turbo-Retarder Kupplung eine große Hilfe. Man kann das Fahrzeug kontrolliert rückwärts bergab rollen lassen, ohne die Bremse zu betätigen. Beim Anfahren entsteht kein Ruck und kein zurückrollen. Das System schafft eine stufenlos regelbare, ruckfreie Kraftübertragung.





Fotonachweis: Wikipedia, By Michael KR (Own work) [CC0 1.0], via Wikimedia Commons CC0 1.0




Ben Mikka Buchner  

Der Schüler ist seit seinem dritten Lebensjahr als Beifahrer auf den Fahrzeugen der familieneigenen Spedition unterwegs. Entsprechend früh fand er sein Interesse an der Bedienung der Sattelzüge. Besonders interessiert den Technik-Fan die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine.


Kommentare (0)
Suche starten
Blogarchiv

Transportbarometer

Your browser does not support the canvas element.
Fracht in %
Laderaum in %
×

Hallo Fremder!

Registrier Dich kostenfrei und nutze alle Funktionen von portatio.