proccessing... ...please wait
Vergesslich?  

Keine Panik auf der Titanic. Wir schicken Dir ein neues Passwort zu.


E-Mail:


Passwort anfordern
Passwort auf dem Weg  

Guck mal in Dein E-Mail Postfach.



Schließen

Login  
E-Mail
Passwort


Login


Passwort vergessen?


Registrierung  

Der Zugang ist kostenfrei und bringt Dir viele Zusatzfunktionen. Sei jetzt dabei!


Jetzt registrieren


Registrierung 


*Pflichtfelder

Registrieren

Es ist ein Fehler aufgetreten!  

Es ist bereits ein Nutzer mit der angegebenen E-Mail-Adresse vorhanden. Bitte geben Sie einen anderen E-Mail-Account an, um sich bei portatio zu registrieren.



Passwort vergessen?
Schließen
Fix und fertig! 

Jetzt bist Du dabei und kannst Dich einloggen.



Schließen
Uuups 

Irgendwas ist da nicht richtig. Hast noch einen Versuch.



zum Login
Nö Nö!  
Die übergebenen Parameter sind nicht mehr gültig!

Passwort anfordern
Fast geschafft.  
Wir senden Dir eine E-Mail. Guck mal, ob sie schon da ist.
Erst anmelden  

Erst anmelden, dann abstimmen.


Jetzt registrieren
Newsletter - Login
Hey Unbekannte/r… 
Ich bin der virtuelle Türsteher. Bist Du schon drin?
Dann log Dich ein oder registriere Dich hier kostenfrei.
E-Mail
Passwort
Ich bleib anonym, Basta!
Na gut, dann eben nicht.
Kannst trotzdem den Kommentar posten, wenn Du das hier ausfüllst:
Nickname
E-Mail (wird nicht angezeigt)
Sicherheitsabfrage : (Bild nicht lesbar ?)
Einfach Brille auf und die obigen Zeichen eingeben.

  

Passwort auf dem Weg
Bimmel-Bingo! Dein Kommentar ist online. 

Komm, überleg es Dir doch nochmal mit dem Registrieren. Kost´ kein Cent.


Registrieren Schließen

19.04.2016 - Autor: Daniel Mahnken  - Transportbarometer



Transportbarometer: Markt startet schwach ins Jahr 2016


Die europäische Transportbranche hat im 1. Quartal dieses Jahres einen schwachen Auftakt erlebt. Das geht aus den aktuellen Zahlen des TimoCom Transportbarometers hervor. Demnach lag der Frachtanteil im Verhältnis zu den freien Kapazitäten bei einem Wert von 30:70 in den ersten drei Monaten. Doch es scheint, dass mit den wärmeren Temperaturen auch der Transportmarkt langsam auftaut.

Das Jahr 2016 begann äußerst zurückhaltend mit einem Rückgang der freien Frachten in Europa. Am Ende des Monats Januar zeigte das TimoCom Transportbarometer einen Frachtanteil von 36% an – sechs Prozentpunkte unter dem Vergleichswert des Vorjahres.

Februar mit Negativrekord
Doch es sollte die Transportbranche noch härter treffen. Im Februar zeigte sich ein deutliches Fracht- zu Laderaummissverhältnis im Transportmarkt: den 21% angebotener Fracht standen 79% freie Laderaumkapazitäten gegenüber. So war der Februar der schwächste Monat seit über fünf Jahren.

„Wir sehen hier die Auswirkungen der Herausforderungen, denen die europäische Transport- und Logistikbranche seit vielen Monaten ausgesetzt ist“, sagt Marcel Frings, Chief Representative von TimoCom. „Die Terrorgefahr und vor allem die Flüchtlingskrise haben dazu geführt, dass die Grenzen auch im Schengenraum wieder geschlossen werden. Der bisher freie Strom an Waren, wird jetzt wieder durch Nadelöhre gequetscht.“

Diese Einschätzung wird auch von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) im aktuellen Logistik-Indikator für das 1. Quartal geteilt: „Finanzkrise, Griechenlandkrise, Grexit, Brexit und Flüchtlingskrise – die Kette historisch neuer Themen reißt nicht ab. Unwägbarkeiten hinsichtlich verstärkter Grenzkontrollen im Schengenraum mahnen die Logistikdienstleister zur Vorsicht: Sie erwarten neue – kostenintensive – Herausforderungen und Change-Prozesse. Hinzu kommen Unsicherheiten über die internationale wirtschaftliche Entwicklung und die Intensität der digitalen Transformation.“

Erkennbarer Aufwärtstrend
Im März gab es traditionell wieder mehr zu transportieren. Das Frühlingserwachen mit den ersten Sonnenstrahlen hatte auch eine belebende Wirkung auf den Transportmarkt. Der Frachtanteil stieg um 12 Prozentpunkte auf 33% (2015: 40%) und gab damit die Richtung der kommenden Monate vor.

„Auch wenn sich das ifo Wirtschaftsklima für den Euroraum zu Jahresbeginn eingetrübt hat. Ab jetzt wird sich die Konjunktur wieder beleben, denn die Menschen zieht es nach draußen. Dies hat klassischerweise direkte Auswirkungen auf den europäischen Transportmarkt. Wir erwarten, dass in den kommenden Wochen wieder vermehrt Frachtaufträge in die TimoCom Transportplattform eingestellt werden“, so Frings.

Bereits gegen Ende März ist es zu einer stetigen Angleichung des Fracht- zu Laderaumverhältnisses gekommen. Spannend bleibt nun vor allem die Frage, ob der Markt den Schwung mit ins 2. Quartal nehmen kann.




Daniel Mahnken 

Als ausgebildeter Journalist hat er schon auf allen Bühnen getanzt. Ob Rundfunk, TV oder Verlagswesen: Daniel war schon da. Seit 2010 arbeitet er als Redakteur bei der TimoCom Soft- und Hardware GmbH


Kommentare (0)
Suche starten
Blogarchiv



Transportbarometer

Your browser does not support the canvas element.
Fracht in %
Laderaum in %
×

Hallo Fremder!

Registrier Dich kostenfrei und nutze alle Funktionen von portatio.