proccessing... ...please wait
Vergesslich?  

Keine Panik auf der Titanic. Wir schicken Dir ein neues Passwort zu.


E-Mail:


Passwort anfordern
Passwort auf dem Weg  

Guck mal in Dein E-Mail Postfach.



Schließen

Login  
E-Mail
Passwort


Login


Passwort vergessen?


Registrierung  

Der Zugang ist kostenfrei und bringt Dir viele Zusatzfunktionen. Sei jetzt dabei!


Jetzt registrieren


Registrierung 


*Pflichtfelder

Registrieren

Es ist ein Fehler aufgetreten!  

Es ist bereits ein Nutzer mit der angegebenen E-Mail-Adresse vorhanden. Bitte geben Sie einen anderen E-Mail-Account an, um sich bei portatio zu registrieren.



Passwort vergessen?
Schließen
Fix und fertig! 

Jetzt bist Du dabei und kannst Dich einloggen.



Schließen
Uuups 

Irgendwas ist da nicht richtig. Hast noch einen Versuch.



zum Login
Nö Nö!  
Die übergebenen Parameter sind nicht mehr gültig!

Passwort anfordern
Fast geschafft.  
Wir senden Dir eine E-Mail. Guck mal, ob sie schon da ist.
Erst anmelden  

Erst anmelden, dann abstimmen.


Jetzt registrieren
Newsletter - Login
Hey Unbekannte/r… 
Ich bin der virtuelle Türsteher. Bist Du schon drin?
Dann log Dich ein oder registriere Dich hier kostenfrei.
E-Mail
Passwort
Ich bleib anonym, Basta!
Na gut, dann eben nicht.
Kannst trotzdem den Kommentar posten, wenn Du das hier ausfüllst:
Nickname
E-Mail (wird nicht angezeigt)
Sicherheitsabfrage : (Bild nicht lesbar ?)
Einfach Brille auf und die obigen Zeichen eingeben.

  

Passwort auf dem Weg
Bimmel-Bingo! Dein Kommentar ist online. 

Komm, überleg es Dir doch nochmal mit dem Registrieren. Kost´ kein Cent.


Registrieren Schließen

03.11.2017 - Autor: Jochen Dieckmann  - Aus der Branche



Das aktuelle Thema:
Richtiges Handeln bei Transportschäden


Timocom-Rechtsanwalt Christophe Schott und ein Havariekommissar klären auf Transportschäden sind schnell passiert. Selbst Transport-Profis mit langjähriger Erfahrung sind nicht davor gefeit, dass in ihrem Verantwortungsbereich mal etwas kaputtgeht.

Transportschaden.Umgekippte Palette

Das kann beim Beladen geschehen, während des Transports oder auch beim Entladen. Zwar sind solche Schäden in der Regel durch die Versicherung abgedeckt, doch die sollte nur in Anspruch genommen werden, wenn der Schaden wirklich durch den Transporteur zu verantworten ist.

In der täglichen Praxis wird die Schuld an beschädigter Ware oft vorschnell dem Transporteur zugeschrieben, selbst wenn dieser den Schaden gar nicht zu verantworten hat. Ein Beispiel: Ein Lkw kommt beim Empfänger an, und beim Öffnen der Hecktüren oder der Plane zeigt sich, dass einige oder alle Paletten umgefallen oder auseinandergefallen sind. Oft bittet dann der Lagerarbeiter an der Rampe den Fahrer, den Schaden auf dem Frachtbrief zu quittieren, und die Versicherung soll den Schaden begleichen.

Wer haftet bei Schäden?

Christophe Schott, Syndikusrechtsanwalt bei der Transportplattform TimoCom: „Dabei wird gelegentlich vergessen, zu überprüfen, ob überhaupt ein Schaden eingetreten ist und ob den Schadenseintritt nicht möglicherweise andere zu verantworten haben. Wenn die Paletten beispielsweise unsachgemäß gepackt wurden oder wenn der Fahrer beim Beladen gar nicht dabei sein darf und daher die Sicherung der Ladung gar nicht kontrollieren kann, müssten möglicherweise andere für den Schaden haften.“ Vielleicht ist die Palettenware durch das Umfallen auch gar nicht zerstört oder beschädigt worden – auch das wird oftmals „übersehen“.

Im Zweifelsfall ist es oft hilfreich, einen Sachverständigen für Transport- und Güterschäden einzuschalten: den Havariekommissar (engl. Surveyor). Karl A. Selig, Havariekommissar seit 30 Jahren, legt großen Wert auf die Feststellung, dass er zu absoluter Neutralität verpflichtet ist, wenn er Schäden begutachtet. Aber er räumt ein, dass die Ergebnisse seiner Gutachten oft den Transportunternehmern aus der Patsche helfen:

„80 Prozent aller Transportschäden sind Schäden, die aufgrund von falscher Planung passieren. Wenn man feststellen kann, dass der Fahrer alles richtiggemacht und alle Vorschriften eingehalten hat, dann muss jemand anders schuld sein.“ Karl Selig nennt ein Beispiel, wo sein Gutachten dem Transportunternehmer entlastete: „Fleisch wurde als Tiefkühlware abgeholt bei drei Ladestellen und kommt nach drei Tagen beim Kunden verdorben an. Da konnten wir feststellen, dass die Ware nicht beim Transport kaputtging, weil zum Beispiel der Fahrer das Kühlaggregat falsch eingestellt hatte, sondern dass sie zu warm war, als sie verladen wurde.“

Wichtig ist es, den Gutachter zu einem möglichst frühen Zeitpunkt einzuschalten. Es ist besser, wenn er gleich zur Ladestelle kommt, wo der Schaden bemerkt wird, als wenn er erst einige Tage später lediglich anhand von Fotos und Zeugenaussagen ein Gutachten erstellen muss. Dabei gibt es allerdings eine Einschränkung, auf die Christophe Schott von TimoCom hinweist: „Es kommt auf die mögliche Schadenshöhe an. Dabei gilt immer die Schadensminderungspflicht, also die Pflicht, die Kosten nicht obendrein unverhältnismäßig in die Höhe zu treiben. Bei Bagatellschäden lohnt es sich kaum, einen teuren Gutachter einzuschalten.“

Aber auch für diese Fälle hat Andreas Selig einen Tipp: „Wenn Sie einen Schaden haben und Sie keinen Havariekommissar einschalten, dann sollten Sie in jedem Fall genau auf dem Frachtbrief oder Lieferschein vermerken, was passiert ist. Also beispielsweise bei welcher Palette, welchem Packstück was genau beschädigt ist. Und am besten noch ein Bild machen, sei es auch ein Handy-Foto.“

 Mehr zum Thema Havariekommissar gibt es hier. Auf der Internetseite des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherer gibt es eine Liste aller Havariekommissare. Auch auf den Internetseiten der großen Versicherer gibt es solche Listen.




Jochen Dieckmann 

Jochen Dieckmann hat viele Jahre als Journalist unter anderem für den hessischen Rundfunk und als internationaler Fernfahrer gearbeitet. Über seine Erfahrungen "auf der Straße" hat er das Buch „Geschlafen wird am Monatsende“ geschrieben. Heute bloggt Jochen über aktuelle Themen rund um die Transportbranche auf portatio.com und setzt sich für ein besseres Miteinander im Straßengüterverkehr ein.


Kommentare (0)
Suche starten
Blogarchiv



Transportbarometer

Your browser does not support the canvas element.
Fracht in %
Laderaum in %
×

Hallo Fremder!

Registrier Dich kostenfrei und nutze alle Funktionen von portatio.