proccessing... ...please wait

24.10.2013 - Autor: Jochen Dieckmann  - Wie würdest Du entscheiden?



Die beschlagnahmten Wagenschlüssel


Vorletztes Wochenende hat die Polizei Sonntag nachmittags an der Raststätte Donautal zwei Fernfahrer kontrolliert, die dort ihre Wochenendpause verbachten.
Die Alk-Kontrolle ergab einen deutlich überhöhten Wert.


 Auf einem weiteren Parkplatz kontrollierten sie einen LKW-Fahrer, der so besoffen war, dass er nicht mal mehr ins Röhrchen pusten konnte. Allen drei Fahrern nahm die Polizei die Fahrzeugschlüssel ab, um zu verhindern, dass sich die Fahrer nach Ende des Fahrverbotes  am Sonntagabend betrunken hinters Steuer setzen. Erst nachdem sich die Polizei am Montagvormittag vergewissert hatte, dass die Männer nüchtern sind, durften sie ihre Fahrt fortsetzen.

Wie beurteilt Ihr das Handeln der Beamten?

 

Möglichkeit 1:

Ist ja unerhört, die haben doch nix verbrochen und LKW sowie Schlüssel sind Privateigentum. Aber mit uns Fahrern kann man’s ja machen. Ohne Schlüssel können die Kollegen nicht mal mehr das Fahrzeug alleine lassen um auf die Toilette zu gehen, auch viele Sachen im LKW funktionieren nicht ohne Zündung. Die Fahrer haben mit ihren Fahrzeugen auf einem legalen Parkplatz gestanden und sich nichts zu Schulden kommen lassen.

 

Möglichkeit 2:

Rechtlich dürfen sie das zur Gefahrenabwehr. Und angesichts der Unfälle mit besoffenen Fahrern war die Wegnahme der Schlüssel das einzige Mittel um sicherzustellen, dass die nicht um 22 Uhr losfahren. Es hätte ja auch nichts gebracht, wenn die Polizei um 22 Uhr wiedergekommen wäre, dann wären sie halt erst 1 oder 2 Stunden später losgefahren, aber eben immer noch zu betrunken. wer Sonnatgs nachmittags total betrunken ist, sollte sich mal fragen,. ob er den richtigen Beruf ausübt.




Jochen Dieckmann 

Der gelernte Journalist hat viele Jahre als internationaler Fernfahrer gearbeitet und über seine Erfahrungen das Buch „Geschlafen wird am Monatsende“ geschrieben. Heute setzt sich Jochen als Teil der Transportbotschafter für ein besseres Image des Straßengüterverkehrs ein und bloggt für portatio.

Suche starten
Blogarchiv



Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet. Erfahren Sie mehr